MacOnLinux

Die Welt um den Apfel

Welchen Wert hat Kunst heute?

by korora on October 27, 2018, no comments

Ich befasse mich sehr oft mit dem Thema Kunst und unternehme in meiner Freizeit vieles, was im Zusammenhang mit Kunst erläutert werden kann. Doch gerade weil ich, ein einfacher Mensch, über Kunst reden will und sich daran interessiert, macht das nicht aus mir einen Angehörigen einer besonderen Klasse? Es ist nämlich so, dass heutzutage die Kunst eigentlich nur den Reichen gehört. Die Kunstwerke sind zu teuer, um dass ich sie mir leisten kann. Somit kann ich sie nur betrachten, aber nicht im Eigenheim haben. Der Begriff Kunst ist aber auch sehr lange Zeit umstritten, da es verschiedene Deutungen dieses Begriffs gibt. Die Kunst muss einen Sinn ergeben, sie muss etwas darstellen, und etwas aussagen. Doch wenn man sich bestimmte Kunstwerke ansieht und dann einen Sinn daraus schließen will, dann stößt man oft auf Probleme. Kann die Kunst für Menschen unterschiedlich sein und hat sie überhaupt einen Wert heute?

Kunst als Zeichen der Reichen

Ich würde sagen, dass die Kunst heutzutage den Reichen gehört. Diese mögen zwar die Kunst nicht verstehen, aber können sie sich leisten. Und was ist überhaupt Kunst? Ich frage mich oft, wenn ich mir die Bilder von verschiedenen Künstlern ansehe, ob das wirklich Kunst sein soll oder eine Parodie an die früheren Werke. Heutzutage bezeichnet man fast alles als Kunst, was dazu führt, dass die Kunst ihren eigenen Wert verloren hat. Früher sollte sie belehren, neue Welten zeigen und die Menschen inspirieren, und heute ist sie einfach da, ohne dass man sie einschätzen kann. Natürlich gibt es auch noch heute Kunstwerke, die geschätzt werden sollen, aber nachdem ein unterzeichnetes Pinkelbad als Kunst bezeichnet wurde, bezweifele ich diese These ein bisschen. Wenn man Geld hat, dann kann man sich auch Kunst ins Haus bringen. Wenn nicht, dann gehört man einfach in die Welt der Kunst nicht rein und muss damit leben können.

Kunst als Standesbezeichnung

Obwohl schon seit längerer Zeit die Stände nicht mehr erkennbar sind, können sie wieder durch die Kunst differenziert werden. Gerade weil die Kunst so enorm teuer ist, können sie sich nur die reichen Menschen leisten. Ein Bild, das einen Punkt in der Mitte eines Kreuzes darstellt soll heute für mehrere Tausend Euro verkauft werden. Man denkt sich dabei, ich könnte das auch so malen und für eine ähnliche Summe verkaufen. Doch vielmehr hängt es davon ab, wer das Kunstwerk unterzeichnet. Wenn es ein berühmter Künstler gemacht hat, dann wächst mit jedem Buchstaben seines Namens auch der Preis des Kunstwerks. Schade, dass es heute so mit der Kunst steht.